Blogpause

Liebe Leserinnen und Leser,

schon beim normalen gesellschaftlichen Betrieb frage ich mich häufiger, ob das passive Verfolgen von Profifußball die richtige Form der Zerstreuung ist. Angesichts der globalen Gesundheitskrise, den sich abzeichnenden wirtschaftlichen Folgen unter denen besonders prekär Beschäftigte und Arbeitslose leiden werden und den enormen staatlichen Reaktionen, erscheint sie mir momentan aber noch unangebrachter als sonst. Somit werden hier in nächster Zeit keine Artikel zum Sportclub Freiburg oder der Bundesliga veröffentlicht.

Nutzt die fußballfreie Zeit, um euch zu informieren, Nachbarschaftshilfen aufzubauen, Freunden, die ihre Lebensgrundlage verlieren, unter die Arme zu greifen, die Profitorientierung im Gesundheitswesen zu skandalisieren, auf die Lebensverhältnisse von Obdachlosen, Geflüchteten usw. und die geschlechtliche Verteilung von Haus- und Betreuungsarbeit hinzuweisen. Bleibt kritisch bei den staatlichen Eingriffen in die Privatsphäre (Einschnitte sind in dieser Notlage sicherlich nicht zu vermeiden. Im Gegenteil wäre dies höchst Fragwürdig. Solange man allerdings, um seine Mietwohnung halten zu können, noch in Trams und U-Bahnen zu Jobs fahren muss, deren uneingeschränkte „Systemrelevanz“ fragwürdig bleibt und hygienische Mindeststandards nicht eingehalten werden (z. B. Amazon, die sich nicht auf die Ausfuhr lebensnotwendiger Güter beschränken), scheint das Verbot von Spaziergängen mit einer weiteren Person (Frankreich, Spanien) nicht verhältnismäßig). Meidet Hamsterkäufe in den aktuell überfüllten Supermärkten.

Was momentan aber am wichtigsten erscheint, ist, dass man sich nur physisch und nicht sozial isoliert.

Dankeschön

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

hier stand ein anlassbezogener Spendenaufruf. Ich bin mit meinem Blog in eine Rechtsangelegenheit geraten und habe damit 500 Euro verloren. Diese wollte ich auf Eure Schultern verteilen und habe um Spenden gebeten. Dank zahlreicher Unterstützung kam das Geld in wenigen Stunden zusammen, womit ich wirklich nicht gerechnet habe. Die vielen Zusprüche, „Retweets“ usw. haben mich sehr gefreut. Ich bin ehrlich gerührt.

Vielen Dank

Und jetzt geht es hier wieder um Fußball und was damit zusammenhängt…

Hinrundenfazit 2019/20: Kaderanalyse

1. Einleitung

Zu Spielplan, Chancenverwertung, expected Goals und der Frage nach der Gewichtung von Glück beim SC Freiburg in der Saison 2019/20 wurde allgemein und auch auf diesem Blog schon genug geschrieben. Da sich aber ohnehin erfahrungsgemäß eher die Leistungen den Ergebnissen anpassen und nicht die Ergebnisse den Leistungen (Tobias Escher beim Rasenfunk), wird dieser Teil des Hinrundenfazits fast vollständig ausgeklammert (Näheres dazu hier und hier).
Deutlich spannender als die „Frage nach dem Glück“ sind ohnehin die Gründe für einen ohne Frage verbesserte Leistung des Sportclubs Freiburg. Dazu wird es in der Winterpause auf dem Blog zwei Texte geben. Dieser hier behandelt den aktuellen Kader. Nach 17 Spieltagen haben sich auf einigen Positionen Trends deutlicher herausgestellt und es ist Zeit die einzelnen Mannschaftsteile noch einmal grundsätzlich durchzugehen. Der zweite Text wird voraussichtlich die spielerische Entwicklung insgesamt beleuchten. Allerdings muss man im Hinterkopf behalten, dass sich die beiden Momente Kader und Spielweise in der Wirklichkeit nicht sauber voneinander abgrenzen lassen, eine Darstellung dieser Gleichzeitigkeit aber sehr mühsam wäre. Weiterlesen

Neuaufbau

Liebe Leser,

wie ihr vielleicht bemerkt habt, gab es in letzter Zeit einige Probleme mit meiner Seite zum SC Freiburg, der Bundesliga und allgemeineren Texten im Bereich Fußball und Gesellschaft. Ich habe mich nun für den radikalen Weg entschieden die Seite vollständig platt zu machen und (mit fremder Hilfe) neu aufzulegen. In den nächsten Tagen lade ich dann nach und nach wieder ältere Texte hoch und mache mich in wenigen Wochen an das Saisonfazit.