Zu Gast beim Rasenfunk

Nach dem wirklich ansehnlichen Spiel gegen den FC Bayern München, finde ich leider keine Zeit für einen Text darüber. Das liegt auch daran, dass ich zu Gast beim Rasenfunk war. Dort wird das Spiel und auch die bisherige Freiburger Hinrunde ausführlich besprochen.

https://rasenfunk.de/schlusskonferenz/253

 

Wer diesen Blog mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, kann das hier tun. Ziel ist zunächst die Finanzierung der Serverkosten. Zusätzlich wünsche ich mir ein richtiges Sky-Abo, womit ich nicht immer auf Angebote von Sky-Ticket lauern muss. Damit läuft ein Spiel ohnehin nur selten 90 Minuten flüssig durch.

Länderspielpause: Ein Blick in die Zukunft

Folgender Text behandelt etwas allgemeiner den Freiburger Höhenflug in dieser Saison. Schon nach dem 7. Spieltag gab es einen Text dazu. Um ständige Wiederholungen zu vermeiden, wird also nicht noch einmal betont, dass keine größeren Abgänge gab, welche Vorteile das neue 3-4-3 hat, wie es etwas genauer mit den Statistiken aussieht (also auch Glück dabei war) usw. Ganz ohne Überschneidungen geht allerdings auch nicht.

1. Stand der Dinge

Ein Drittel der Saison ist gespielt und es ist Länderspielpause. Der Sportclub Freiburg belegt momentan den vierten Platz in der Bundesliga und ist damit bisher die Überraschung der Saison. Auch die Erzählung, Freiburg hätte nur von einem leichten Auftaktprogramm profitiert, überzeugt nicht mehr. Im Gegenteil wurden 11 der 21 Punkte in den Spielen gegen Hoffenheim, Bremen, Frankfurt, Leipzig und Dortmund gesammelt. Gegen Union Berlin, Augsburg und Köln musste man Punkte liegen lassen und auch die Spiele gegen Düsseldorf und Paderborn waren zwar erfolgreich, aber äußerst knapp. Dennoch hat der Freiburger Lauf schon auch mit dem Spielplan zu tun. Es waren allerdings nicht die insgesamt individuell nicht so gut besetzten Gegner in den ersten Spielen, sondern die Zeitpunkte, an denen man auf bestimmte Gegner traf. Diese waren teilweise sehr von Vorteil, was man vor der Saison aber noch nicht wissen konnte. Auf Hoffenheim, Dortmund, Bremen, Frankfurt und auch Leipzig traf der Sportclub jeweils in einer Phase, in der sie ihre Möglichkeiten aus verschiedenen Gründen nicht voll ausnutzen konnten. Weiterlesen

Das erste Viertel der Saison (Spieltag 1-7)


Der SC Freiburg belegt nach sieben Spielen in der 1. Bundesliga den 4. Platz mit 14 Punkten, hat gemeinsam mit Schalke und Leipzig die zweitwenigsten Gegentore kassiert (Wolfsburg noch weniger) und gemeinsam mit Leipzig und Gladbach die drittmeisten Tore geschossen (Dortmund und Bayern noch mehr). Wenn ich es richtig aufgeschnappt habe, ist das wohl der beste Saisonstart der Vereinsgeschichte (1. Bundesliga). Da drängt sich die Frage auf, wie es dazu kommen konnte. Ich habe mich auf drei Punkte beschränkt, um sich der Sache zumindest anzunähern, die da wären: Einordnung der Leistung, ein balanciertes Spielsystem und eine gesteigerte Qualität und Quantität im Kader. Weiterlesen

Audio: Mit NvP in München

Zur Länderspielpause habe ich mich mit dem Moderator und dem Dauergast des Podcasts Neues vonne Pommesbude getroffen und eine Folge aufgenommen. Es geht um das DFB-Team, den Start der Bundesliga allgemein und selbstverständlich auch um den SC Freiburg.

Hier geht es zur Folge.

Ihr könnt den Podcast aber auch über die normalen Podcatcher abonnieren.

Spodcast Freiburg

Für einen Saisonabschluss war ich gemeinsam mit @Nokraut (Twitter) beim Spodcast Freiburg zu Gast. Es ist eine sehr lange Folge geworden. Ich übernehme die Beschreibung von der Spodcast-Seite:

„Unter anderem sprachen wir über…

… die Bewertung der Saison
… eine ganze Fülle an Statistiken
… die taktischen Entwicklungen
… die Verletzungen dieser Saison
… eine ausführliche Spielerbewertung
… die Bewertung der Transfers 2018
… die Bewertung des Trainerteams
… die Schiedrichterleistungen / VAR
… die ausgeliehenen Spieler
… Transfergerüchte und -wünsche
… einen Ausblick auf nächste Saison
… die anderen Mannschaften des SC
… und vieles mehr!“

Hier geht es zur Folge.

Hinrundefazit 18/19 (Teil 2)

Der erste Teil des Hinrundenfazits war sehr von Zahlen geprägt und wurde dadurch etwas trocken. Im Prinzip wollte ich dort nur sagen, dass es sich um eine relativ gute Hinrunde handelte. Er kann aber auch als eine Art Fundierung dieses zweiten Teils gelten, der dann eher die Frage beantworten soll, wie es zu diesen Zahlen kam. Hier werden nun einige Aspekte der Freiburger Hinrunde beleuchtet. Weiterlesen