SC Freiburg – SC Paderborn 07 0 : 2


1. Aufstellung

Als die Aufstellungen zu diesem Spiel veröffentlicht wurde, waren dann doch einige überrascht. Nicolas Höfler, der eigentlich immer spielt, wenn es möglich ist, fand sich nach seiner Sperre nicht in der Startaufstellung wieder. Stattdessen spielten die gleichen elf Spieler, wie gegen Mainz 05; also die Doppelsechs Abrashi/ Haberer. Weiterlesen

FSV Mainz 05 – SC Freiburg 1 : 2


1. Aufstellung

Schwolow kehrte ins Tor zurück. Da Streich in einer Dreierkette antreten wollte und Koch dort die beste Option als zentraler Innenverteidiger darstellt, ersetzte Abrashi den gelbgesperrten Höfler und spielte neben Haberer im zentralen Mittelfeld. Zusätzlich spielte Kwon, der gegen Bayern und Schalke sehr auffällige Einsätze als Einwechselspieler hatte, für Vincenzo Grifo. Weiterlesen

SC Freiburg – FC Bayern München 1 : 3

Entgegen meiner Ankündigung habe ich dann doch noch einen Text geschrieben.

 


1. Aufstellung

Schmid und Sallai fehlten verletzt. Da sich auch Kübler noch auf dem Weg der Genesung befand, musste Mike Frantz als Rechtsverteidiger aushelfen. Im letzten Spiel der Hinrunde gegen Schalke wird das wohl noch ähnlich aussehen, wenn Frantz nicht auch verletzt ausfällt.
Streich entschied sich für ein recht offensives 4-4-2 gegen die Bayern.

Flick wählte eine noch offensivere Aufstellung. Ein 4-1-4-1 mit der Doppelzehn Müller und Coutinho. Thiago sicherte alleine vor den Innenverteidigern Alaba und Pavard ab. Kimmich und Davies rückten immer sehr weit auf. Weiterlesen

Zu Gast beim Rasenfunk

Nach dem wirklich ansehnlichen Spiel gegen den FC Bayern München, finde ich leider keine Zeit für einen Text darüber. Das liegt auch daran, dass ich zu Gast beim Rasenfunk war. Dort wird das Spiel und auch die bisherige Freiburger Hinrunde ausführlich besprochen.

https://rasenfunk.de/schlusskonferenz/253

 

Wer diesen Blog mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, kann das hier tun. Ziel ist zunächst die Finanzierung der Serverkosten. Zusätzlich wünsche ich mir ein richtiges Sky-Abo, womit ich nicht immer auf Angebote von Sky-Ticket lauern muss. Damit läuft ein Spiel ohnehin nur selten 90 Minuten flüssig durch.

Hertha BSC – SC Freiburg 1 : 0


1. Aufstellung und taktische Herangehensweise

Aufstellung und Herangehensweise wurden gegenüber dem letzten Spiel gegen Wolfsburg nicht verändert. Gegen den Ball agierte der SC Freiburg meistens in einem recht passiven 5-4-1. Erst wenn die Abstände stimmten und die Herthaner nicht so viel Anspielmöglichkeiten hatten, rückten die drei Stürmer etwas weiter heraus.

    Petersen    
  Höler   Sallai  
  Höfler   Haberer  
Günter       Schmid
  Heintz Koch Gulde  
    Flekken    

Da die blau-weißen Berliner ebenfalls recht passiv im 4-4-2 verteidigten, hatte Freiburg Ruhe im Aufbauspiel. Die drei Innenverteidiger konnten sich den Ball zuschieben und bauten das Spiel dann meistens über die Außen (eher über Schmid) auf. Weiterlesen

SC Freiburg – VfL Wolfsburg 1 : 0


1. Aufstellung und taktische Herangehensweise

Der SC Freiburg konnte in dieser Saison besonders durch defensive Stabilität beeindrucken. In den letzten beiden Spielen gegen Leverkusen und Gladbach gab es allerdings zwei (wie man im Fußballdeutsch sagt) „Chancenfestivals“ für den Gegner. Das hatte zum einen mit der hohen Qualität der Offensivreihen zu tun, zum anderen mit einer recht mutigen Herangehensweise der Freiburger. Gegen Leipzig presste Freiburg selten so hoch wie gegen Gladbach. Streich entschied sich in seiner 300. Partie als Cheftrainer der Profimannschaft des SC Freiburg für ein eher defensives 5-2-3. Koch rückte zurück in die Innenverteidigung, Haberer besetzte den Platz neben Höfler, Sallai übernahm die Rolle des rechten Außenstürmers und Schlotterbeck musste wieder auf die Bank. Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg 4 : 2

Vorneweg: Das Spiel hatte viele Details und viele Szenen mit dem Potenzial mit Toren zu enden. Es gibt in diesem Blogeintrag also weniger als sonst den Anspruch auf Vollständigkeit. Für eine Zusammenfassung empfehle ich den Spielbericht vom Kicker. Das Spiel hatte ein hohes Niveau, Freiburg teilweise gute Phasen, aber Mönchengladbach ist momentan etwas zu gut und hat verdient gewonnen.

1. Aufstellung und taktische Herangehensweise

Es gab einige Veränderungen in der Startelf von Freiburg. Gulde bekam seine ersten Minuten, Schlotterbeck durfte mal wieder von Anfang an ran und Borrello, der gegen Leverkusen noch auf dem Platz stand, rückte gänzlich aus dem Kader heraus. Weiterlesen

Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg 1 : 1

Ich fasse mich etwas kürzer, da ich heute Abend noch zu Gast beim Spodcast (Podcast zum SC Freiburg) bin und dort ohnehin länger über das Spiel gesprochen wird.

1. Aufstellung und taktische Herangehensweise

Vorneweg: Es gibt keine Replay-Option bei Sky und heute fällt mir das auf die Füße, da mir eine taktische Veränderung erst spät aufgefallen ist. Wann sie stattgefunden hat, kann ich also nicht mit Bestimmtheit sagen.

Wenn ich es richtig wahrgenommen habe, begann der Sportclub gegen den Ball im 3-4-1-2. Weiterlesen

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 1 : 0

Das Spiel SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt sorgte für einige Aufregung, die sich auch am Tag danach noch nicht ganz gelegt hat. Grund dafür war ein Rempeln des Frankfurter Kapitäns Abraham gegen den Freiburger Trainer. Dies hier ist nur die Spielanalyse. Eine Einschätzung zum Rempler folgt in Kürze [Nachtrag] und findet sich hier.

1. Die erste Halbzeit

Es wird Herbst im Breisgau. Mehr als die Hälfte der Hinrunde ist gespielt und damit einhergehend macht sich ein gewisser Verschleiß der Spieler bemerkbar. Zwar ist die Liste der Spieler, die wirklich verletzt sind (Abrashi, Kübler, Schwolow und Tempelmann) nicht besonders lang, aber es scheint dennoch einige nicht ganz fitte Spieler zu geben. Waldschmidt und Höfler kamen aus einer Verletzungspause und Streich sagte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass unter der Woche einige Spieler pausieren mussten. Durch die Sperre von Haberer (Platzverweis in Bremen) war es also nicht absehbar, wer nun in der Startelf stehen würde und wie insbesondere das Zentrum aussehen sollte. Streich entschied sich dann für eine 4-4-2-Formation mit Koch und Höfler im Mittelfeld. Weiterlesen