Abraham, Grifo und Streich

Im Spiel Freiburg gegen Frankfurt gab es noch eine Szene, die zu schwer erträglichen Diskussionen in den sozialen Medien führte. Eine kurze Beschreibung:
In der Nachspielzeit gab es einen Befreiungsschlag der Freiburger aus dem eigenen Strafraum. Der Ball flog über den halben Platz in die technische Zone des Sportclubs auf Christian Streich zu. Der Frankfurter Kapitän Abraham rannte dem Ball in hohem Tempo hinter. Streich wich dem Ball aus, steckte die Hände in die Hosentasche und stellte sich wieder an seinen ursprünglichen Platz. In der Wiederholung konnte man sehen, dass er zusätzlich etwas sagte, was eigentlich nur Abraham gelten konnte. Der Frankfurter Kapitän verlangsamte sein Tempo nicht, lief auch nicht um Streich herum, sondern gab dem Freiburger Trainer einen Bodycheck. Dieser flog hin, konnte aber sofort wieder aufstehen. Soweit zum ersten Teil der Szene.
Die Reaktion darauf war ein kollektives Aufspringen der Freiburger Bank. Mindestens zehn Freiburger bewegten sich in Richtung Abraham und bedrängten ihn, um es neutral auszudrücken. Beim zweiten Hinsehen wurde deutlich, dass ein Teil der Freiburger tatsächlich auf den Frankfurter losging, Grifo ihm sogar an den Hals und ins Gesicht griff, ein anderer Teil hingegen versuchte, seine Kollegen zurückzuhalten.
Schiedsrichter Brych blieb ruhig, gab Abraham die rote und dem Co-Trainer Bruns die gelbe Karte. Der Video-Assistent machte den Feldschiedsrichter auf das Vergehen von Grifo aufmerksam, der nach dem Review ebenfalls die rote Karte sah. Weiterlesen

Der SC Freiburg unter Christian Streich – „Mir wolle de Ball habbe“, sehen aber ein, dass das nicht immer möglich ist.

Dies ist der Eröffnungstext des Blogs „Zerstreuung Fußball“ aus der Sommerpause 2017. Er enthält eine grundsätzliche Kritik an den verbreiteten Mythen zum SC Freiburg und die Beschreibung der taktischen Entwicklung von der Abstiegssaison bis zum Erreichen des 7. Platzes in der Saison 2016/17.

Inhalt:

1. Der Bioladen der Liga
2. Exkurs: Der gute Bundesligafan applaudiert Christian Streich
3. Die Sensation: Der Aufsteiger auf Platz sieben
3.1 Allgemeines zum SC Freiburg unter Streich
3.2 Die Abstiegssaison
3.3 Der SC Freiburg in der 2. Bundesliga
3.4 Wieder Bundesliga
3.5 Fazit

Weiterlesen

Videobeweis und Gerechtigkeit

Der Text entstand 2017 oder 2018 und wurde nun leicht überarbeitet. Er gehört in die Rubrik „Allgemeine Texte“.

 

1. Ein Twittergespräch

„Vorschlag: Den großen Begriff der ‚Gerechtigkeit’ aus der Diskussion nehmen. ‚Minimierung der Fehlentscheidungen’ reicht eigentlich aus.“

Vielleicht ahnen schon manche den Kontext. Dieser Tweet entstand innerhalb eines typischen Meinungsaustausches, ob der Videobeweis den Fußball nun wirklich gerechter macht oder nicht. Die konsequenten Videobeweisbefürworter würden das selbstverständlich bejahen und die Gegner dieser Technik verneinen. Diese beiden Pappkameraden, die nicht wirklich in dieser Diskussion auf Twitter anwesend waren, scheinen sich zumindest darüber einig zu sein, dass es beim Videobeweis um Gerechtigkeit geht. Und das soll aber hier infrage gestellt werden.
Der Grund dafür liegt aber nicht darin, dass der Begriff, wie ich getwittert habe, einfach nur zu „groß“ für dieses Thema wäre. Auch „Strafe“ ist ein großer Begriff und lässt sich trotzdem hervorragend im Kontext der Schiedsrichterei benutzen. Es muss wohl etwas anderes sein. Weiterlesen