Arminia Bielefeld – SC Freiburg 1 : 0


1. Bewertung

Das Internet war nach der 1:0 Niederlage gegen Arminia Bielefeld wieder ein sehr anstrengender Ort. Die Enttäuschung über die Niederlage gegen einen Abstiegskandidaten ließ jegliche Diskussion über die tatsächlich gesehene Leistung und die Umstände in den Hintergrund rücken. Dabei gab es auch eine Ignoranz gegenüber dem Gegner und allem was er gemacht hat. Das kennt man eher von Bayern- oder Dortmundfans. Individuell ist die Arminia wahrscheinlich das schwächste Team der Bundesliga. Und dennoch ist der Vergleich von Klassenunterschied weit entfernt. Mit Pieper, Ortega, Maier und Doan hat jeder Mannschaftsteil sein Highlight. Und nach dem umstrittenen Trainerwechsel ist man tatsächlich deutlich stabiler geworden. In den letzten vier Spielen gegen gute Teams erreichte Kramer zwei Unentschieden gegen Union und das aktuell sehr gut aufspielende Mainz 05, ein Sieg gegen schwächelnde Leverkusener und eine knappe Niederlage gegen Leipzig. Ein sogenannter Selbstläufer war also nicht zu erwarten. Gerade wenn man weiß, dass es auf Freiburger Seite einige sehr wichtige Spieler nicht im Kader standen und es nicht gerade die größte Freiburger Stärke ist, gute Umschaltteams zu bespielen. Weiterlesen

Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg 2 : 1

1. Aufstellung

Vor dem Auswärtsspiel in Mönchengladbach gab es für diese Saison ungewöhnlich viele „äußere Faktoren“, die wahrscheinlich einen großen Einfluss auf die Aufstellung hatten. Was man schon recht lange wusste: Höfler fehlte durch seine zehnte gelbe Karte. Dann gab es aber noch die typischen Ungleichheiten während der Länderspielpause. Einige Stammspieler verpassten das Training aufgrund der Berufung in die Nationalsteams. Manche von ihnen spielten dort und manche wurden nur eingewechselt. Dazu gehörten Sallai, Lienhart, Demirovic, Grifo und Jeong. Grifo fiel dann kurzfristig aufgrund eines positiven Corona-Tests aus und Jeong musste angeschlagen auf einen Kaderplatz verzichten.
Von denen, die nicht auf Länderspielreise waren, kam Petersen selbst erst aus einer Quarantänezeit und Kwon hatte unter der Woche muskuläre Probleme. Weiterlesen

100. Artikel auf dem Blog: FSV Mainz 05 – SC Freiburg 1 : 0


1. Aufstellung und Formation

Als Freiburgfan ist man bei seinen Sehgewohnheiten im Bereich der Formationen seit ein paar Jahren etwas flexibler geworden. Vorbei sind die Zeiten des unveränderten 4-4-2. Aber unabhängig davon mit wie vielen Stürmern, ob mit Dreierkette oder Viererkette gespielt wird, sieht man unter Streich fast immer eine Doppelsechs. Veröffentlicht der SC Freiburg die Spielerliste eine Stunde vor dem Spiel und es steht wie vor der Partie gegen Mainz nur ein nomineller Sechser darauf, macht sich also leichte Verwirrung breit. Und tatsächlich war das alles etwas schwerer zu sortieren. Weiterlesen

SV Werder Bremen – SC Freiburg 0:0


1. Aufstellung

Sallai und Kwon fielen für das Spiel gegen Bremen weiterhin verletzungsbedingt aus. Zusätzlich musste Streich auf Keven Schlotterbeck verzichten. Der SC Freiburg gab „muskuläre Probleme“ als Grund an. Trotz seines Ausfalls kehrte der Sportclub zur Dreierkette zurück und stellte die restlichen drei etatmäßigen Innenverteidiger auf. Gulde begann zentral und rückte in der zweiten Halbzeit rechts raus.

  Grifo Demirovic Jeong  
Günter Höfler   Santamaria Schmid
  Heintz Gulde Lienhart  
    Müller    


Weiterlesen

SC Freiburg – Borussia Dortmund 2 : 1

Entgegen meiner Angewohnheit die Bitte nach Spenden dezent ans Ende meiner Artikel zu stellen, beginne ich heute ausnahmsweise damit. In den letzten Monaten kam nur wenig rein – weniger als die Serverkosten. Wenn jemand einen kleinen Betrag über hat, würde ich mich freuen.
Und um die Eigenwerbung weiter zu strapazieren: Auch steigende Aufrufzahlen freuen mich. Wenn ihr Spaß an den Texten habt, empfehlt ihn doch ein paar Bekannten, die sich gerne mit Fußball auseinandersetzen.

Eine direkte Überweisung ist für mich selbstverständlich noch besser:

Empfänger: Michael Tschirwa
IBAN: DE 39 6609 0800 0017 4666 17
BIC: GENODE61BBB
Bank: BBBank
Stichwort: Zerstreuung Fussball

Nun aber der Text zu dem ersten Sieg von Streich gegen Dortmund: Weiterlesen

VfL Wolfsburg – SC Freiburg 3 : 0

 

1. Aufstellung, Pressing und Spiel nach vorne

Santamaria hatte sich für das Spiel fit gemeldet und wurde sofort wieder in die Startelf beordert. Ansonsten blieb das 3-4-3 unverändert.

Der SC Freiburg presste meistens symmetrisch gegen das 4-2-3-1 von Wolfsburg. Die äußeren Stürmer Grifo und Jeong liefen die Innenverteidiger an, Demirovic ließ sich etwas fallen und blieb bei Arnold, außer einer der Sechser ließ sich zwischen die Innenverteidiger fallen. Santamaria und Höfler kümmerten sich um den zweiten Sechser Schlager (rückten dafür teilweise auch weit vor) und den Zehner Gerhardt. Jeong ließ gerne den Passweg zum Außenverteidiger offen, um eine Pressingfalle zu stellen. Es war gut zu hören, dass Streich oft rief, „Woo warte, … und jetzt!“

Mit dem Ball waren Spielverlagerungen teilweise erfolgreich. Das Zentrum war aber dicht und Freiburg kam hier nur selten durch. Die Aktionen über Demirovic gelangen selten. Günter und Grifo kamen teilweise über Außen durch, aber dann nicht in den Strafraum. Weiterlesen

SC Freiburg – VfB Stuttgart 2 : 1

 

1. Aufstellung

Es bestätigt sich ein Trend aus der letzten Saison, der wohl mit dem neuen medizinischen Personal zusammenhängt: Im Verlauf der Hinrunde ist der Sportclub von Verletzungen größtenteils verschont geblieben. Bis auf die Langzeitverletzten Kübler, Haberer und Flekken konnte Streich fast durchgehend auf alle Spieler zurückgreifen. Aktuell kommen aber doch ein paar Ausfälle und angeschlagene Spieler hinzu, während sich Kübler und Haberer zum Glück erholen. Die Ausfälle betreffen besonders die rechte Seite. Schmid und Kübler scheinen beide nicht für 90 Minuten gerüstet zu sein und Sallai und Kwon haben es gegen Stuttgart nicht in den Kader geschafft. Auch Haberer kam für diese Position nicht infrage, da er den verletzten Santamaria im Zentrum vertreten musste. So kam Jeong nach dem Spiel gegen Stuttgart in der Hinrunde und dem Pokalspiel gegen Stuttgart zu seinem dritten Startelfeinsatz in der Saison – alle gegen denselben Gegner. Weiterlesen

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt 2 : 2

Nur ein kurzer und nicht ganz strukturierter Text für das Spiel unter der Woche.

1. Aufstellung

Ohne Höfler, Santamaria und Abrashi musste Streich das Team etwas umbauen. Nachdem man in letzter Zeit sehr erfolgreich die Spiele im 3-4-3 bestritten hatte, griff man nun wieder auf das 4-4-2 zurück. Lienhart rückte vor ins Mittelfeld und Haberer gab sein Startelfdebut in dieser Saison als offensiverer Part des zentralen Mittelfelds. Höler begann neben Demirovic. Weiterlesen